WarriorCats

Ein Wald. Vier Clans. Und alle wollen überleben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Das Tierheim

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Froststern

avatar

Clan : ADMIN
Rang : Admin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 266
Alter : 24
Gefährten : -
Schüler/Mentor : -

BeitragThema: Das Tierheim    So Apr 22, 2012 3:56 pm

Ein grauenvoller Ort so sagt man jedenfalls, hier verliert man seine Männlichkeit. Selten hat man das Glück wieder freizukommen und wenn dann nur in die Hände der Aufrechtgeher (Menschen). Oder man wird in den weißen Raum gebracht, wo nur der Geist wieder kehrt... . Wie dem auch sei gewiss haben es die Tiere hier gut, sie haben essen und ein Dach übern Kopf. Wer jedoch die Freiheit liebt, sollte nicht am tage übern Highway gehen oder in Seiten Straßen herum streunen, den da lauert meistens ein Tierfänger.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer die Freiheit liebt, passt doppelt auf Wink
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

__________________________________________________
I'm not perfect, , but I keep trying
Werde ich kämpfen bis zum Tod
R.I.P Lenny **.**.2002-18.04.2012
Wir werden dich vermissen =(
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schilfstern
Admin
avatar

Clan : FlussClan.
Rang : Anführer.
Männlich Anzahl der Beiträge : 694
Alter : 19
Gefährten : Nein.
Schüler/Mentor : Nein.

BeitragThema: Re: Das Tierheim    Mi Apr 25, 2012 2:31 pm

Mit einem Wütenden fauchen wand ich mich aus dem Arm des Tierfängers der mich aus dem Käfig genommen hatte. Ich kratzte ihm biss er auf Jaulte und mich los lies. Ich hatte glück gehabt dass die Tür noch offen war und sprintete mit gigantischen Sätzen aus dem Haus hinaus ins freie. Der Geruch nach fielen Katzen und Hunden stieg mir in die Nase und ohne viel zu denken preschte ich los ohn ncoh einmal zurück zu schauen. Das Trampeln der Aufrechgehre verstarb und ihr Gejaule wurde stiller.

----->Kanalisation
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriorcats-rpg.forumieren.org/
Funken

avatar

Clan : Hauskatze
Rang : Schüler
Weiblich Anzahl der Beiträge : 143
Gefährten : Nein
Schüler/Mentor : Nein

BeitragThema: Re: Das Tierheim    Mi Apr 25, 2012 6:26 pm

Aufgeschreckt durch das gejaule diesem Kater blickte sich die cremefarbene Katze in ihren Käfig verwirrt um. Das fahle licht das nicht mal eine Kerze überbieten konnte flackerte schon wieder. ~Dieser Kater hat es bestimmt geschafft und ich darf warten..bis ich hier raus komme eines Tages!~ diese Gedanken kannte sie schon, viele Tiere Schaften es hier heraus und andere..nun die gehen auch ihre Wege! Funken gähnte und streckte sich, noch waren hier keine Zweibeiner also konnte sie beruhigt weiter schlafen, sie drehte sich im Käfig und schlief wieder ein.

__________________________________________________
Sturm der dunkelheit,
dennoch für jeden gibt es ein Funken hoffnung!

[?]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Twixx

avatar

Clan : Finstergruppe
Rang : Sucher/Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 20

BeitragThema: Re: Das Tierheim    Sa Apr 28, 2012 3:53 pm

Gerade wachte der braune schlanke Kater auf, er war schon wieder gefangen worden inzwischen kannte er das Spiel wirklich gut! Er leckte sich über seine Lippen und aß das fressen auf so wie er das trinken aus trank, dann entriegelte er geschickt den Käfigk]] „Wie immer sehr lecker aber nächstes mal bitte mehr Fisch“ [/b]sprach er zu niemanden und sprang raus, langsam lief er den Gang des Tierheims entlang an der Seite standen Dosen voller Hunde und Katzenfutter, als er daran vorbei ging flog seltsamerweise ein Vogel durchs offen Fenster und genau in den Dosenhaufen rein der scheppernd zusammen viel, er selber lief hinaus ..

---> Kanalastion
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Tierheim    Sa Apr 28, 2012 6:25 pm

Verdammte 3 Tage hockte sie nun schon hier! Lilie fauchte missgelaunt und warf dem Aufrechtgeher, der vor so einer komischen Flimmerkiste hockte einen biestigen Blick zu. Sie hätte ihn vielleicht nicht so heftig kratzen sollen, als er sie eingefangen hatte, doch es war ein Reflex gewesen! Mit diesem Fettsack würde ich sofort fertig werden, wenn ich nicht hinter diesem blöden Stangen sitzen würde!
Obwohl es absolut zwecklos war, biss sie fest in einen der Stäbe. "Aua!", jaulte sie und zuckte zurück. Das Zeug war wirklich hart! Wehleidig leckte sie sich über ihre jetzt schon sehr spitzen Zähne. Verdammt! Es war auswegslos. Trotzig und ein ganz bisschen verzweifelt ließ sie sich zu Boden sinken und legte den Kopf auf die Pfoten.
Sie musste eingenickt sein, denn das nächste Mal, dass sie aufwachte, hörte sie ein Klicken und kurz darauf öffnete sich das Gitter. Wie von der Tarantel gestochen wollte sie aufspringen und weglaufen, doch der Aufrechtgeher packte sie unglück geschickt im Nacken und so sehr sie auch strampelte und fauchte, sie konnte sich nicht befreien. Ohne die Chance zu haben sich zu wehren, wurde sie in einen dunklen, engen Raum gesteckt und schon wieder fiel eine Tür hinter ihr zu! Hört das denn nie auf?!
Jetzt war ihr alles klar: Sie wurde schon wieder entführt!

tbc: Die großen Villen
Nach oben Nach unten
Funken

avatar

Clan : Hauskatze
Rang : Schüler
Weiblich Anzahl der Beiträge : 143
Gefährten : Nein
Schüler/Mentor : Nein

BeitragThema: Re: Das Tierheim    So Apr 29, 2012 5:01 pm

Funken war immer noch recht müde, doch plötzlich öffnete sich ihr Käfig und zwei große Hände, nahmen sie hinaus und setzen sie in eine Art Karton mit Gittern,völlig verwirrt blickte sich Funken um und zog sich zurück. Nun schwebte sie mit den Kasten in der Luft und wurde davon getragen, so langsam von den hin und her geschaulke wurde ihr schlecht und sie lag am Boden, in ihren Kopf drehte sich alles. Zu Guter Letzt hörte sie noch das knurren eines Monsters..

→  Die großen Villen

__________________________________________________
Sturm der dunkelheit,
dennoch für jeden gibt es ein Funken hoffnung!

[?]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuu

avatar

Clan : -
Rang : Einzelläuferin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 11
Gefährten : Bitte was?
Schüler/Mentor : -

BeitragThema: Re: Das Tierheim    Fr Mai 11, 2012 1:00 pm

Spaß, Spaß, Spaß~

Yuu knetete den erschlafften Körper unter ihren Pfoten. Das schmerzvolle Gefiepe, und dieses schöne, leise Knacken, wenn sie es umherwarf, oder ihm hiebe verpasste, war seit einiger Weile nicht mehr zu vernehmen. Die gescheckte, welche verborgen hinter einem Busch hockte, zog die Nase kraus. Nun war das Vieh schon ganz schwabbelig. Es würde keinen Spaß mehr machen damit zu spielen und zum essen war es ihr bereits zu.. naja, verschandelt eben. Außerdem, würden sie die kleinen gebrochenen Knöchlein eventuell verletzen, wenn sie nicht vorsichtig genug war. Yuu kniff die Augen zusammen. Niemand durfte sie verletzen, Niemand! Mit einem schnellen Pfotenhieb schläuderte sie die Maus - oder das, was noch von ihr übrig war, durch die Luft. Wohin sie landete war ihr herzlich egal. Sollte es doch verrotten, das kleine Biest. Vielleicht würde einer dieser armseeligen Gefangenen sie finden? Schmeckt bestimmt besser, als diese Hasenköttel, welche sie hier aufgetischt bekommen. Ein Grinsen schlich sich auf ihre Lippen.
Bedauernswertes Getier. Hinter Gittern und in den Fängen dieser wiederwertigen, pelzlosen Aufrechtgeher. Was ist den das für ein Leben?
Ein plötzliches Rascheln, ließ Yuu reflexartig auf die Krallen hinausgleiten und fauchend umherfahren.
Nur eine Schwanzlänge von ihr entfernt, stand ein dicker, hässlicher - wenn man gerade vom Teufel spach- Aufrechtgeher. Er war nicht besonders groß, wahrscheinlich ein jüngeres Exemplar. Seine Wangen waren gerötet, als er sich zu ihr hinab bäugte, irgendwelche Worte seiner bizarren Sprache murmelte und die nackte Pfote nach ihr ausstreckte. Die gescheckte kniff die Augen zusammen. Wiederlich. Wiederlich. Fass mich ja nicht an, Fettsack!. Ihre Krallen fuhren mit hoher Geschwindigkeit über sein pausbäckiges Gesicht.
"Juaaaaaaah!"
Die Augen des Aufrechtgehers weiteten sich und er jaulte vor Schmerz auf. "Hast du nicht erwartet, häh? Willst du mehr, noch mehr?", maunze Yuu glucksend und grinste seelig in seine Richtung. Der Aufrechtgeher hielt sich die Hände vors Gesicht, das Jaulen wand sich langsam aber sicher zu einem ohrenbeteubenden Lärm. Die Kätzin schüttelte sich. "Grr.. schon gut, hör auf, hör auf! Ist ja unerträglich!" Fauchend ging Yuu einen Schritt auf ihn zu. "Verschwinde, heul' mir nicht die Ohren voll, verdammt!"
"Iek!"
Und als ob der Aufrechtgeher sie verstünde, machte er augenblicklich kehrt und verschwand laut kreischend in den Büschen. Ein letztes, verächtliches Fauchen entfuhr ihr. Wie kann man bloß so laut sein? Diese Viecher sind wirklich, in jeglicher Hinsicht, wiederwertig. Die roséfarbene Zunge fuhr ihr über die blutigen Krallen, ihr Nackenfell glättete sich langsam.
Kein schmackhaftes Blut. Kein geeignetes Spielzeug.

__________________________________________________
"Du darfst niemandem trauen, außer dir selbst!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuu

avatar

Clan : -
Rang : Einzelläuferin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 11
Gefährten : Bitte was?
Schüler/Mentor : -

BeitragThema: Re: Das Tierheim    So Mai 13, 2012 7:14 pm

Eine Zeit lang, hatte Yuu schweigend verweilt. Doch so ruhig, wie sie von Außen hin schien, desto stürmischer tobten ihre Gedanken. Das Verlangen, nein, das Monster in ihr tobte. Es schrie nach Blut. Einem Spielzeug, Qualensschreien. Yuu brauchte es. Den Rausch, das Gefühl - so schnell wie möglich!
Ihre Krallen gruben sich lautlos in die feuchte Erde. "Blüte, Glubschauge..", murmelte sie in Gedanken. Zu früh. Der Bettvorleger und dieser andere Fuchsdung von Kater sind bei ihnen.. Alleine wären sie kein Problem, aber es sind zwei Kater.. ich würde mich bloß in.. Ein lautes, wütendes Fauchen entfuhr ihrer Kehle. Was würde ich, Verdammt? Mich in Gefahr bringen, ja?
Gefahr, Gefahr.. Blut, blutrot, Blut.. Ihre Augen schmälerten sich. Mich kann Niemand, Niemand, Jemals..

Plötzlich, für einen winzigen Moment, schien ihr Herz aus zu setzen. Die Augen der gescheckten weiteten sich vor Angst. Purer, nackter Angst. Ihr Körper schien zu versteinern.
"D-du?!"
Das kann nicht, kann nicht..!
Nur eine winzige Schwanzlänge von ihr entfert saß er. Diesen riesigen, breitschultrigen Tigerkater, würde sie aus tausenden erkennen. Das vernarbte Gesicht, das v-Förmig gespaltene Ohr und dieser.. furchteinflößende, verstörende Blick in seinen kalten, blauen Augen. Und genau jener Blick war starr gegen den ihren gerichtet. So undeutbar, so Gefühlskalt, wie damals. Ein breites Grinsen lag auf seinen Lippen. Ein grausames Grinsen, ihr ebenfalls wohl bekannt. Shark.
Yuu kreischte auf, völlig perplex, ihre Beine weich wie.. so weich wie dieses drecksverdammte Vieh, welches sie gerade erst unter den Krallen gehabt hatte.
"NEIN! NEIN, NEIN! Du bist tot! Das kann nicht sein, du bist tot, mausetot, toter als das, verdammt noch mal TOT! Ich- ich habe es mit eigenen Augen gesehen, du-"
Shark schüttelte den massigen Kopf. Ein lautes, ihr das kalte Grauen über den Rücken jagende Lachen ertönte.
"Ha-haha. Pschht, ruhig, ganz ruhig."
Er trat einen Schritt auf sie zu. Die Kätzin zitterte am ganzen Leibe, schüttelte den Kopf. Nein, nein..
"Du weist, du kannst es nicht. Du kannst mir nicht entkommen. Niemals."
Er kam ihr näher, noch näher.
"Yuu.. kleine, süße Yuu. So unschuldig, so schwach.. ich möchte sie. Ich möchte deine Nähe.."

"Fahr zur Hölle, du dreckiges Schwein!"
Es geschah blitzschnell. Reflexartig. Yuus Krallen sengten sich in seine Kehle. "SCHWEIN, SCHWEIN, SCHWEIN!" Sie konnte ihn spüren, sie konnte seinen Puls spüren. Warm, feucht, blutig.. Shark kippte zur Seite, die Augen weit aufgerissen. "Du dreckige.."
Tränen glitten ihre Wange hinab. "Stirb endlich, stirb ein zweites Mal, ein drittes Mal, stirb auf Ewig!"

Dann traf es sie wie einen Schlag. Für einen Augenblick flimmerte ihre Sicht, die Kätzin spürte, wie ihre Kraft sie verließ. Das Bild Sharks löste sich auf. Er, und somit auch das Blut an ihren Krallen, der Geruch..
Wimmernd ließ sich Yuu zu Boden fallen, schloss die Augen, und hielt sich die Ohren zu.
Weg. Er ist weg. B-bloß Einbildung. Weg, Weg.. er ist tot! Er war niemals hier!
Schwein, verdammtes Schwein..

__________________________________________________
"Du darfst niemandem trauen, außer dir selbst!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Tierheim    

Nach oben Nach unten
 
Das Tierheim
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kiara vom Tierheim ♥
» Tierheim in Flammen!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
WarriorCats :: Off-Play :: Geschlossene Foren :: Untergrund- und Umland der Stadt-
Gehe zu: