WarriorCats

Ein Wald. Vier Clans. Und alle wollen überleben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die großen Villen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Froststern

avatar

Clan : ADMIN
Rang : Admin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 266
Alter : 24
Gefährten : -
Schüler/Mentor : -

BeitragThema: Die großen Villen   So Apr 22, 2012 4:04 pm

Hier in den großen Villen hat man oft mehr Ruhe als man möchte, jedenfalls kann man hier einem hektischen Fauchen auf jeden Fall aus dem Weg gehen. Und wer weiß vielleicht hat der Butler ja noch was feines dabei?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oder was ein sonst noch so ein fällt, viel Spaß!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

__________________________________________________
I'm not perfect, , but I keep trying
Werde ich kämpfen bis zum Tod
R.I.P Lenny **.**.2002-18.04.2012
Wir werden dich vermissen =(
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Sa Apr 28, 2012 12:17 pm

Ich lag ausgestreckt auf meiner weichen Matte und öffnete meine Kiefer zu einem Gähnen als der Buttler ins Wohnzimmer kam mit einem Fein Gesäubertem Silbernen Schälchen. Er stellte es vor mir ab und langsam erhob ich mich. ich trat hin schnupperte am weißen zeugs und maiute einen Dank. Der Buttler verschwand und mit einem zufriedenen Schnurren begann ich die kästliche Sahne zu essen. "mmmmmm vorzüglich" schnurrte ich und nahm noch ein par Maulvoll befor ihc mich aufs Sofa begab und mich auf dem Schoß eines Jungen zusamen rollte. Er strich mir langsam über den Rücken und aus meine Kehle kam ein tiefes Wohliges schnurren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Sa Apr 28, 2012 6:41 pm

cf: Das Tierheim

Fauchend purzelte Lilie aus dem dunklen Gefängnis. Sie landete überraschend sanft auf irgendwas Weichen. Noch bevor sie den Aufrechtgeher attackieren konnte, nahm sie den Geruch eines Katers war. Überrascht hob sie den Kopf und hörte den Aufrechtgeher irgendwas jaulen. Rief er nach jemandem? Das war Lilie für den Moment total egal, sie flizte von einer Seite zur anderen, doch nirgendwo schien ihr ein Ausweg. Verflucht! Ich will nach Hause!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   So Apr 29, 2012 6:35 am

Das Jaulen meines zweibeiners lies mich vond er Sahne aufblitzen. Ich gähnte einmal und trottete langsam zur tür. Ich spähte ins nächste Zimmer, die Küche, und sah dort einen kleinen Wirbelwind der von einer Seite zur anderen flitzte. Ich setzte mcih und beobachtete eine weile biss ihc laut Haulte "bleib stehen" mein ruf war laut genug und ich wartete biss sich die kleine Kätzin beruhigen würde.

OUT: Lilie du bist schon in der Villa wo Harri ist oder?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   So Apr 29, 2012 4:34 pm

Lilies Kopf zuckte in Richtung des Katers, noch bevor dieser in der Tür erschien. Beinahe, wäre sie gegen eine der Wände gerannt, hätte sie sich nicht gerade eben so gebremst. "Du hast mir gar nichts zu sagen, Hauskätzchen!", fauchte sie ihn mit gesträubten Fell an. "Geh auf den Plüschkissen wo du hingehörst, friss Hauskätzchenfraß oder mach sonstwas! Aber lass mich in Ruhe!" Ihr war es egal, dass der Kater gut dreimal so groß war wie sie selbst. Nicht mal einen Krieger würde sie so mit sich reden lassen!

Out: Ja ;D
Nach oben Nach unten
Funken

avatar

Clan : Hauskatze
Rang : Schüler
Weiblich Anzahl der Beiträge : 143
Gefährten : Nein
Schüler/Mentor : Nein

BeitragThema: Re: Die großen Villen   So Apr 29, 2012 5:01 pm

← Tierheim

Grade als Funken dachte das war es für sie da wurde sie abgesetzt und die Gitter wurden geöffnet, sie hörte wie Futter in eine Schüssel gefühlt wurde so wie Wasser, das irgendwo abgestellt wurde. Noch immer mit Übelkeit stand sie langsam auf, doch mehr als zu ein Samtkissen Schafte sie nicht, dort ließ sie sich drauf fallen und wartete bis ihre Übelkeit abnahm, in der ferne, wahrscheinlich in ein anderen zimmer hörte sie stimmen und einen Namen. Harri?

__________________________________________________
Sturm der dunkelheit,
dennoch für jeden gibt es ein Funken hoffnung!

[?]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Mo Apr 30, 2012 7:46 am

Out: Funken, ist es nicht etwas unwahrscheinlich, dass jemand zweimal kurz hintereinander ins Tierheim geht, um sich zwei Katzen zu holen? ô.o
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Mo Apr 30, 2012 8:00 am

OUT: vielleihict hat die Familie ja zwei Kinder und sie haben gebettelt dass beide eines bekommen?

IN: Ich verdrehte die Augen "Wie du meinst" ich wadn mihc um und trabte in ein anderes Zimmer wo noch einei recht junge Kätzin war. Ich atmete einmal tief durch und trat zu ihr. Sie schien ein wenig ruhger zus ein und nicht gegen die Wände laufen zu wollen. "Hallo. Und wer bist du?" meine Stimme war höflich aber noch etwas gereizt wegend er weißen in der Küche. Wie viele Katzen wollen sich diese Aufrechtgeher eigentlih noch richten überlegte ihc und schnupperte am Fressen was sie der Kätzin hingestllt hatten. Ahh. Trockenfutter. Mit.... Fleisch Aroma.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Mo Apr 30, 2012 8:54 am

Out: Ich finds immer noch unrealistisch... Aber Lilie zischt eh ab.

Endlich ist dieser Sesselpupser weg! dachte sie gehässig und begann genauer die Ecken abzusuchen. Plötzlich wehte eine leichte Brise zu ihr und soetwas wie Blumenduft überdeckte den penetranten Geruch von Aufrechtgehern. Erfreut spitzte sie die Ohren und zischte an dem Stinkewesen vorbei, noch bevor es jaulen konnte. Die sind zu langsam für mich! Leider war sie nur vom Regen in die Traufe gekommen. Dieser Raum war sogar doppelt so groß wie der Vorherige. Allerdings konnte sie das Grün schon sehen... Sie sprang wieder los und bevor der Aufrechtgeher sie packen konnte, verschwand sie durch die Terrassentür, allerdings nicht, bevor sie dem Stinker einige böse Kratzer verpasst hatte. "Wag es nicht, mich noch mal anzupacken, du Widerling!", fauchte sie und war entgültig draußen.

tbc: Die Gärten der Villen
Nach oben Nach unten
Funken

avatar

Clan : Hauskatze
Rang : Schüler
Weiblich Anzahl der Beiträge : 143
Gefährten : Nein
Schüler/Mentor : Nein

BeitragThema: Re: Die großen Villen   Mi Mai 02, 2012 10:38 am

Funken hob ihren Kopf leicht an und öffnete ihre Augen, ihr war immer noch übel und sah leicht verschwommen, dennoch konnte sie diesen brauen Kater mit dem leicht schrägen Fell sehen auch wenn er etwas verzehrt war. „Funken, mein Name ist funken...“ sprach sie leise vor sich hin und versuchte ihre stimme ruhig zu halten, sie überhörte schlicht die Gereiztheit des Katers und seufzte leise. „Mir ist immer noch übel..“ meinte sie. „Wer, bist du?“ fragte sie nach einer weile und schloss wieder ihre Augen, eigentlich müsste sie das gewöhnt sein sie wurde auf ein Schiff geboren..

__________________________________________________
Sturm der dunkelheit,
dennoch für jeden gibt es ein Funken hoffnung!

[?]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Mi Mai 02, 2012 12:35 pm

Ich setzte mich hin und ließ meinen Blick noch mal über die Kätzin schweifen befor ihc ihren Namen kurz wiederholte. "Ich bin Harri" sagte ich kurz und schmunzelte als ide Kätzin meinte ihr sei immer noch übel. "keine Sorge. Jetzt wird dir vorrübergehend nicht mehr übel." miaute cih nun wieder freundlich. "Du bist netter als die kleine Weise die eben abgehauen ist" ich lächelte bei dem Gedanken an den kleinen Wirbelwind und rollte mich auf den Rücken als einer der Aufrechgeher kam. Er bückte sich und fing an mein Bauchfell zu Kraulen. Funken strich er vorsichtig über den Kopf.
Nach oben Nach unten
Funken

avatar

Clan : Hauskatze
Rang : Schüler
Weiblich Anzahl der Beiträge : 143
Gefährten : Nein
Schüler/Mentor : Nein

BeitragThema: Re: Die großen Villen   Do Mai 03, 2012 6:46 pm

Funken schreckte nicht zurück und schmiegte sich, wenn auch schüchtern an den Zweibeiner, dann jedoch wandte sie sich ab und lief zum trocken Futter. Vorsichtig biss sie drauf rum. „Hm Trockenfutter konnte ich noch nie leiden! Aber heute gibt’s wohl kein Fleisch mehr“ murmelte sie und aß die Hälfte leer, dann fing sie an zu trinken und blickte zu Harri. „Ja manche Katzen lieben die Straße und benehmen sich auch so!“ sie lächelte und rollte sich erneut auf den Kissen zusammen.

__________________________________________________
Sturm der dunkelheit,
dennoch für jeden gibt es ein Funken hoffnung!

[?]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Fr Mai 04, 2012 12:18 pm

Ich scnurrte amüsiert und trottete dann zu meinem Kissen und der Schale wo noch ein wenig Schlagsahne drinnen war. "Ja. Meine..... ihc meine Unsere Aufrechtgeher stehen total auf abwächselnde ernährung" ich machte ien kurze Pause und rollte mit den Augen. "Das gute ist..... Es gibt auch Sahne. Magst du mal probieren? Ist echt lecker" ich deutete auf meinen Silbrenen Napf wo mein Name eingrawiert war und nahm ein Maul voll Sahne um dert Kätzin zu zeigen, dass es wirklich nnicht gefährlich war. Ich leckte mir die reset von der Schnauze und trat einen schritt zurück um der kleinen Kätzin zu ermöglichen etwas zu probieren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Fr Mai 04, 2012 3:21 pm

Schon seit einiger Zeit saß Chesu im Garten eines Aufrechtsgehers, achtete aber nicht darauf, ihr war es völlig egal. Grübelnd starrte sie zum Himmel und überlegte, ob es heute noch regnen würde oder nicht. Einige Wolken waren ziemlich dunkel, andere dagegen waren noch immer sehr weiß. Dazu kam, dass manche Zwinger* von Aufrechtgehern dunklen Rauch in den Himmel stießen, auch wenn diese weiter weg waren, behinderteten sie das Ergebnis. Von drinnen kamen Stimmen, es waren die von Katzen. Doch auch dies interessierte die Streunerin nicht, denn ihre Frage war wichtiger, immerhin musste sie sich schnell genug einen Unterschlupf suchen oder eben auch nicht. Selbst wenn es nicht regnete, musste die Kätzin sich Nahrung besorgen. Regnet es nun oder nicht? stellte sie sich, schon wie so oft, die Frage und blickte weiterhin zum Himmel.

*Zwinger = Gebäude von Menschen
Nach oben Nach unten
Funken

avatar

Clan : Hauskatze
Rang : Schüler
Weiblich Anzahl der Beiträge : 143
Gefährten : Nein
Schüler/Mentor : Nein

BeitragThema: Re: Die großen Villen   Sa Mai 05, 2012 7:20 pm

„Nein danke das vertrage ich nicht so..aber danke!“ meinte funken freundlich und schloss ihre Augen, was aber nicht heißen sollte das sie ein schlief! „Hör mal, lebst du schon lange hier? Und kennst du deine Familie? Ich will nicht neugierig sein!“ fügte sie noch hinzu und seufzte leise vor sich hin, der Mensch verließ das zimmer.. "Mir wird von Sahne immer schlecht!" sie kicherte

__________________________________________________
Sturm der dunkelheit,
dennoch für jeden gibt es ein Funken hoffnung!

[?]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   So Mai 06, 2012 8:31 am

Ihc schnurrte leise und auf ihre Frage hin überlegte cih einen moment befor ich antwortete. "Ich habe einen Bruder. Ask-Storm. Er kommt mih hier ab und zu besuchen. Er war früher auch eine Hauskatze wechselte dann jedoch zum Einzelläufer über. An meine Mutter kann ich mich nur noch schwach erinnern. Sie wurde uns genommen als wir kaum von der Milch entwöhnt waren. Meinen Vater kannte ich nie und werde ihn wohl auch nie kennen lernen" schloss cih meinen Bericht und schloss einmal kurz die Augen befor cih sie wieder öffnete. "Hast du lust in den Garten zu gehen? Dort ist es immmer schön".
Nach oben Nach unten
Funken

avatar

Clan : Hauskatze
Rang : Schüler
Weiblich Anzahl der Beiträge : 143
Gefährten : Nein
Schüler/Mentor : Nein

BeitragThema: Re: Die großen Villen   Do Mai 10, 2012 3:06 pm

„Gut!“ meinte Funken belustigt und streckte sich, kurz ihre Beine waren etwas steif vom liegen. Sie blickte aus den Fenster und sah die Wolken wandern. ~Regen, ob es regen gibt? Ich würde mich freuen, wirklich!~ dachte sie belustigt und folgte den braunen Kater hinaus in den Garten.

--> Gärten

__________________________________________________
Sturm der dunkelheit,
dennoch für jeden gibt es ein Funken hoffnung!

[?]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Do Mai 10, 2012 3:57 pm

Ich rollte den schweif auf und trottete dann über den kühlen Gefliesten Boden hintre Funken her. Die Katzenklappe ließ sich bewegen wie immer und langsam trat ich näher und wartete biss die Kätzin verschwunden war. Erst dann folgte ich ihr hinaus in den Garten.

tbc: Die Gärten der Villen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Do Mai 10, 2012 5:39 pm

Aus den Augenwinkeln nahm Chesu eine Bewegung war, aber es waren zur zwei Katzen. Ein Kater und eine Kätzin, es waren wohl die beiden Hauskätzchen aus dem Zwinger der Aufrechtgehers vor dem sie saß. Offenbar gingen sie in den Garten, bemerkten die Streunerin allerdings überhaupt nicht. Diese saß immernoch auf den Steinplatten und grübelte über den Regen nach. Das eine einzige Frage so schwer zu beantworten sein kann... seufzte die Kätzin innerlich in Gedanken. Obwohl, eigentlich war diese Frage beantwortet. Spätestens morgen würde es regnen, möglicherweise heute aber das musste einfach unbeantwortet bleiben. Dann konnte Chesu ja auch in den Garten gehen, dort wo sich die anderen Katzen befanden, und vieleicht fand sich dort auch was zu essen. Wieso denn nicht? So stand die Streunerin auf und folgte den anderen beiden.

------> Die Gärten der Villen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Fr Mai 11, 2012 12:06 pm

of: Die Gärten der Willen

Die Gegend in der ich mcih nun befand nahm wieder gestalt an und mein Kopf schwang hin und her als ich zu meinem Polster getragen wurde und langsam hinein gelegt wurde. Meine Wunden am Rücken wurden mit etwas eingerieben un schon tauchte cih wieder in eine Welt der Finsterniss ein wo die Geräusche nicht zu mir Durchdrangen. Eine Zarte Hand fuhr mir übers Bauchfell und weckte mich so. Langsam hob ich den Kopf und blickte in das Gesicht des Jungen Aufrechtgehers der mich Kraulte. Ich ließ den Kopf fallen und schlief wieder ein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Fr Mai 11, 2012 4:21 pm

<------ Die Gärten der Villen

Geschickt war Chesu dem Aufrechtgeher durch die Tür in den Zwinger gefolgt und hatte sich anschließend in der Nähe des Katers versteckt. Geduldig saß sie jetzt da und wartete um allein sein zukönnen, denn es war schon ziemlich nervig, wenn man lange warten musste, aber nur kurz etwas erledigen wollte. Tja, dann kann ich ja auch gleich überlegen was ich nachher mache. meinte die Kätzin zu sich selbst in Gedanken und dachte über einen Schlafplatz nach. Man müsste meinen, in einer riesigen Stadt wäre es einfach, war es aber nicht, denn man musste zumindest für die Nacht sicher sein. Noch immer wartete die Streunerin und endlich verschwand der Aufrechtgeher. Jetzt oder nie, wer weiß wann der wiederkommt. Zielsicher lief Chesu auf den Hauskater zu und legte die Maus vor ihm ab. ,,Solltest du aus deiner Ohnmacht erwacht sein, ich bin hier um dir danke zu sagen. Nimm die Maus, ist ja auch aus deinem Garten.", leierte Chesu förmlich runter und setzte sich schließlich wieder in ihr Versteck.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Sa Mai 12, 2012 6:47 am

Ich öffnete die Augen und sah noch wie die weiße Kätzin verschwand und sich irgendwo versteckete. Eine Maus hatte sie mir gebracht und mit einem heiseren Miauen bedankte ihcm mich nohc befor ich meinen Kopf drehte und begann mein Blutverschmiertes Rückenfell zu säubern. Wie dumm von dir einfach in Ohnmacht zu fallen. Du Idiot, Idiot, Idiot. Die Stimme einer Katze war in meinen Kopf zu höhren wie so oft schon. Hör auf und lass mich in ruhe fauchte ich zurück und beachtete die Beleidigungen nicht mehr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   Sa Mai 12, 2012 3:58 pm

Gerade als sie sich versteckte, dankte der Kater ihr kurz und kümmerte sich dann um sein blutverschmiertes Fell. Chesu hockte wieder in ihrem Versteck, es war eigentlich nur der Schlitz unter einem großen Kasten. Jetzt war das Hauskätzchen völlig vergessen, denn die Streunerin überlegte wie sie aus diesem Zwinger wieder rauskam. Den Weg den sie vorhins gekommen war, war sicherlich versperrt, immerhin hatte sie das selbst gesehen. Also blieben nur zwei Möglichkeiten. Entweder sie suchte selbst oder fragte den Kater. Die Kätzin entschied sich schließlich für das zweite, beschloß allerdings zu warten, denn er würde irgendwann ja mal wieder hinausgehen. Jetzt fixierten die grünen Augen Chesu´s den Hauskater, dessen Name sie noch immer nicht wusste, und wartete einfach ab. Doch das ging nicht spurlos an ihr vorbei, denn ihr Magen fing an leise zu knurren undmachte sich bemerkbar.
Nach oben Nach unten
Amaya

avatar

Clan : Hauskätzchen
Weiblich Anzahl der Beiträge : 5
Alter : 18
Gefährten : Gesucht

BeitragThema: Re: Die großen Villen   Sa Mai 12, 2012 8:06 pm

Amaya riss das Maul zu einem herzhaften Gähnen auf. Ihre Schwester schlief noch neben ihr. Sie fing an sich zu putzen und wartete darauf, dass der Aufrechtgeher mit dem Futter vorbeikam. Ihre Schwester Arisu war gerade aufgewacht und streckte sich im Körbchen neben ihr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die großen Villen   So Mai 13, 2012 5:52 am

Als mein Fell wieder Sauber anlag udn cih die Wunden nun besser betrachten konnte zischte ich einmal auf und bemerkte dann das leise Knurren eines Magens. Ihc lächelte amüsiert und hob die Maus wieder auf. Ich trottete zum Kasten und versuchte unter den Schritten nciht zusammen zu zucken. Ich schob der Kätzin die Maus hin und miaute dann freundlich "Ich denke mal du hältst nicht besonders viel von Sahne und Hauskätzchenfraß" ich schob ihr die Maus noch etwas näher hin und streckte mcih dann ausgiebig.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die großen Villen   

Nach oben Nach unten
 
Die großen Villen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» die wirklich große liebe...trennung!?
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» habe meine große Liebe vergrault........
» [Epic] Imperiale Großschiffe
» Kevin Großkreutz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
WarriorCats :: Off-Play :: Geschlossene Foren :: Die Villengegend-
Gehe zu: