WarriorCats

Ein Wald. Vier Clans. Und alle wollen überleben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Zweibeinerort

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   So Nov 20, 2011 7:04 am

Ich nickte leicht und lehnte meinen Kopf gegen ihren Hals. "Ich hätte ehrlich gesagt, etwas Angst davor, was der SternenClan mir sagen würde. Das letzte Mal wars ja schon nicht ganz freundlich", miaute ich leicht lächelnd. Doch das Lächeln verblasste, als sie mir sagte, dass sie nun gehen müsse. Doch verstand ich sie. "Ich werde nun auch gehen. Der Rückweg ist lang. Man wird annehmen das ich bei der Heilerversammlung war", meinte ich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   So Nov 20, 2011 9:51 am

Ich nickte ihm zu, "Ja. Doch was kann er uns schon groß antuen?", meinte ich und hob meinen Kopf an. "Wann sehen wir uns wieder?", fragte ich etwas ängstlich und schluckte schwer, "Bis zur nächsten großen Versammlung sind es noch 11 Monde! Das-das ist doch viel zu lang.", miaute ich und drückte mich ein letztes Mal an ihn heran, "Sind-was sind wir eigentlich?", fragte ich etwas verwirrt und leckte ihm über sein Ohr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   Fr Nov 25, 2011 8:22 pm

Meine Zweibeiner rannten die Treppen hinauf und wieder hinab. Der Junge hat einen langen Stiel mit Borsten in seinem Mund. Das 8 jährige- Mädchen zog sich ein ´T-shirt `an. Und der kleine junge kreischte wild herum. Die Mutter ging zu ihm rüber und fing an ihn zu säugen. Und Ich lag gemütlich auf dem Kissen meines Tierbettes. Ich hielt es nicht mehr aus. Ich sprang aus dem Fenster und lief in den Garten. Dort war ein kleiner Vogel. Ich war 4 Monde alt. Ich schlich mich an den Vogel ran. Doch erezeugte zu viele Geräusche. Er flog weg. Ich seufzte und sprang auf den Zaun. Dann sah ich mich um. Eine Kätzin und ein Kater standen herum. Ich schlich mich in ein Gebüsch was allerdings nicht leise war, und hörte zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   So Nov 27, 2011 12:04 pm

Ich drückte mich kurz gegen sie, dann trat ich zurück und sah sie an. "Allzu lang ist es nicht mehr. Sonnenfeder, ich will nicht, das jemand das von uns erfährt. Das könnte verhängnisvoll enden.", meinte ich bedrückt. Da roch ich einen fremden Katzengeruch. Ich musste wirklich gehen. "Ich muss jetzt gehen, sonst vermissen sie mich noch", sagte ich, drehte mich schnell um und lief ins Lager.

---> WC Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   So Nov 27, 2011 1:14 pm

Ich sah ihn enttäuscht an, "Nun, wenn du meinst." Ich sah auf, als ich ein Hasukätzchen roch, "Ach, man belauscht nun auch schon, oder was? Hauskätzchen!", fauchte ich laut, sah aber nicht zu ihr. Ich schmiegte mich noch ein letztes Mal an Flockensturm und hob dann die Katzenminze auf, "Bis bald.", miaute ich sehnsüchtig und lief mit schnellen Schritten zurück. Oh Sonnenfeder, tust du das richtige? Ist ist so falsch, aberdoch so richtig.

---> WC - Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   Mo Nov 28, 2011 6:03 pm

<----- Lager
Als ich ankam roch ich Flockensturm und Sonnenfeder. Was die wohl hier machen? Nunja mir solls egal sein und ungewöhnlich ist es ja auch gerade nicht das Heilerkatzen hier sind, immerhin gibt es hier einige Kräuter. Sofort sprang ich zum nächsten Zweibeinerhaus und lugte in den Garten. Er war leer und so wagte ich mich rein. Etwas weiter rechts, hinter dem Haus, gab es einen kleinen Busch, wo ich auch schon Katzenminze sah. Der Wriche Geruch stieg mir in die Nase und ich lächelte leicht. Schnell nahm ich soviel ich tragen konnte und lief weiter. Als ich dann noch an einem Art ´Schuppen vorbeischlich schaute ich hinein und sha etwas wundervolles, ein ganzes Beet von Kräuter war hier, nur in einer Art Glasschicht. Als ich ein kleines och darin sah streckte ich meine pfote hinein und holte alles was ich zwischen meine Pfoten bekam raus. Es waren nicht alle die Kräuter die ich wollte, aber das war egal. Schnell murmelte ich etwas und lief wiueder zurpck zum Lager, nun fehlte mir nurnoch Kamille und das konnte Rabenpfote sammeln.
--------> Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   Mo Nov 28, 2011 6:05 pm

Die Kätin fauchte mich an und meine Nackenhaare stellten sich auf. Ich schüttelte mich und sprang wieder in den Garten. Dann in das Haus und sah mich um. Der 10- jähriger Junge war schon weg ebenso wie das mädchen. Die mutter jagte etwas und der Vater war auf der `Arbeit` keine ahnung was das ist. Der kleine Junge schlief. Ich sah mich und ging dann weg. ( Irgendwo ) Fluss-clan terretoruim --->
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   Sa Dez 03, 2011 8:23 pm

<----. Als ich wieder zuhause war aß die Frau gerade die Beute. Dannach säugte sie das Junge. Als sie fertig mit säugen war nahm sie mich auf und kämmte mein Fell " Wenn du mich doch nur verstehen könnntest " ich grinste und ließ es geschehen. Dann nahm sie ein rotes Band " Nein " miaute ich " Nein Nein nein!!!! " schrie ich und rannte weg. Der Flusslauf -->
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   So Dez 04, 2011 2:10 pm

Die Krallen von Satsuji schugen immer wieder gegen das Gitter, welches ihm vor der Aussenwelt abzeunte. Ein lautes, bedrohliches Knurren entdrang seiner Kehle. Die Katzen, welche mit ihm die Zelle besaßen kauerten sich zusammen und rammten die Krallen in die Erde, leise hörte Satsuji ihr gewisper. Was für ein törichtes Folg. dachte sich der junge Kater und ließ, nach ein paar Versuchen, von dem Gitter ab. Bedrohlich drehte er sich um, wobei eine kleine Katze zusammen zuckte. "Hier kommt man nicht raus ..." flüsterte ein Kater zu Satsuji, Der hat viel zu viel Mut. dachte er sich, holte stumm aus und ließ seine Krallen durch das Gesicht des braunen Katers gleiten. Er verkümmte sich und winselte, wobei ein unruhiges Gemurmel die Runde machte, "Ich komme hier raus, glaub's mir." knurrte ich bissig und fing an, jede Katze mit meinen Blick zu durchbohren. "Seid still, ihr Mistkatzen ! Ich muss überlegen..." fauchte ich und sprang auf einen kleinen Stein, worauf ich mich einrollte, Ich muss hier endlich raus. Seid ich klein bin hänge ich hier bei den Menschen rum, lass mir alles gefallen. Das muss ein Ende haben !
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   So Dez 04, 2011 3:58 pm

<---- Der Flusslauf. Fröhlich sprang ich ins Fenster und dann ins haus. Die Jungen waren schon da. Ich ließ mich Streicheln und mich füttern. Doch es wurde mir zuviel. Ich sprang aus dem Fenster und lief Richtung Wald. Dort sah ich ein gebäude das ich noch nie erkundigt hatte. Meine Zweibeiner hatten viel beute und auch viele Beziehungen. Aber in diesem Gebäude war ich noch nie. Schnell leif ich hin. Das Gebäude sah alt beinahe schon furchteregend aus. Die Tür war ein Spalt offen. Ich ging rein. Doch was ich sah schockte mich zuteifst. Viele Katzen in kleinen Käfigen. Ich sah wie ein Kater seine Krallen in das Gesicht eines Braunen katers schlug. ich ging näher an die Käfige ran. ich sprang auf einpaar leere kisten und war vor dem Käfig einer weißen kätzin " Du musst weg! los! " maiute sie. Doch ich blieb hier. Meine Neugier war zu groß. Ich sah mich noch intensiver um. Dann stieg ich auf einpar andere Kisten und stand vor einer braunen Kätzin. ich sah das Schloss. mir kam ein Gedanke wie ich die Katzen befreien konnte. Ich fuhr die Krallen aus und steckte sie ins loch. ich drehte sie herum und das schloss knackte auf. dann ging ich zu dem Kater der dem braunen kater angegriffen hatte. Also 2 käfige weiter. Diesmal probierte ich was anderes. Villeicht ging es so schneller. Ich kaute auf dem Schloss herum. Doch es brachte nicht viel. Dann mussten doch die Krallen ans Werk. Doch auch dies klappte nicht wirklich. Ein knacken ertönte. Das schloss war halb auf. Ich sah zum Kater " drück egen die tür " dann wartete ich auf seine Reaktion.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   So Dez 04, 2011 8:04 pm

Erschrocken fuhr er hoch, spitzte seine Ohren und machte das Geräusch von knackenden Käfigen aus. Er öffnete meine Augen weit, sah zu einer kleinen Kätzin, welche rafiniert die Käfige öffnete. Sie befahl ihm, gegen den Käfig zu drücken. Satsujin tat, wie ihn befohlen. Auch wenn er das sonst nie tat, da er nie auf andere Katzen hörte. Mit einen guten Schwung drückte er gegen das Gitter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   So Dez 04, 2011 8:09 pm

Der Kater drückte gegen die Tür und sie schwang auf. Ich grinste " Ich bin Carlissa, und du? " ich sah ihn neugierig an. Er hatte schöne Augen und war anscheinend nett. Ausser ich irrte mich. Er war ausgewachsen im gegenteil zu mir da ich erst 4 monde alt bin. Meine Gedanken schwammen in die vergangenheit während ich auf eine antwort wartete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   So Dez 04, 2011 8:15 pm

Satsujin konnte es nicht fassen. Nach drei endlosen Jahren war er frei ? Einfach so, durch eine kleine Katze, welche scheinbar Ahnung hatte, Schlösser zu knacken. Eigentlich wollte er nicht so freundlich zu ihr sein, doch dankbarkeit musste sein, "Satsujin. Sehr erfreut Calissa. Dankeschön." miaute der rotäugige und blickte in die leicht verschwommenen Augen der jungen Kätzin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   So Dez 04, 2011 8:18 pm

Ich lächelte als er sich bei mir bedankte. Dann sah ich mich nochmal um. Es ist anscheinend ein Zwinger. Ich sah in die roten augen des Katers. Die für mich einen Moment noch schöner als wunderschön waren. Dann schüttelte ich den Kopf " Ich ähhh " ich wusste nicht mehr was ich sagen sollte. Mein gesicht wurde rot. Ich fühlte mich etwas verlegen. Es schien als wäre nur er da.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   So Dez 04, 2011 8:45 pm

Ungewohnte Gefühle stiegen bei Satsujin auf, Vatergefühle ? Die kleine Kätzin schien mir recht an das Herz gewachsen zu sein, schlisslich hatte sie mich befreit. Ein wenig lächelte ich, "Bist du alleine ?" fragte ich sie und legte meinen Kopf ein wenig schief, "Wenn du willst, kannst du gerne bei mir bleiben !" bot ich ihr an, bei ihr fühlte ich nicht so ein Hass, wie bei den anderen Katzen. Vatergefühle !
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   So Dez 04, 2011 8:57 pm

" Ich lebe bei Zweibeinern " miaute ich. Ich überlegte > Sollte ich weiter bei meinen Zweibeinern bleiben oder lieber in die freiheit? ich weiss es nicht < ich sah Satsujin an. Er hatte mich anscheinend liebgewonnen. Und ich ihn auch. Ich wollte mich an den Kater drücken mich bedanken das jemand mich gefragt ob ich bei ihm bleiben darf. Ich sah im wieder in die Augen " Aber ich kann von mir aus ein paar tage bleiben "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   Di Dez 06, 2011 7:46 am

<------ZB hinter den Hochfelsen

Ich kam an nach langen laufen über Moor. Hier waren mehr Zweibeinernester in einer Reie und schon bald konnte ich den starken Geruch von Streunern ausmachen. ich dduckte mcih etwas
und schlich mich voran biss ich ein großes nest sah wo Strak der geruch von Katzen heraus strömte. ich trat näher und hörte zwei katzen reden. "Hätt ichs mir denkn Können Hasukätzchen"
knurrte ich als ich sie sah in kleinen Käfigen eingesperrt auser zwei die miteinander redeten. Ich sah über die Schulter und wartete auf meine Schwester die erst nach mir zu kommen schien.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   Di Dez 06, 2011 9:31 am

<--- Zweibeinerort hinter den Hochfelsen

Als ich ankam, stach mir sofort ein neuer Geruch in die Nase. Streuner und...Hauskatze. "Boha, ne.", stöhnte ich leise, als ich das stinkende etwas sah, "Verdammt ist das ein Gestank von diesen Zweibeiner.", meinte ich an meinen Bruder gewand. Nun fiel mir auch die andere Katze auf, ein Kater er etwas verstört aussah, neben ihn ein Käfig. "So, von der da halte ich mich fern, klar?", flüstrte ich Jack zu, beachtete die anderen nicht mehr. Wie kann man seine Freiheit gegen sowas eintauschen!? Naja. Aufmerksam sah ich mich um und prüfte die Luft. Wie auf Komando knurrte mein Magen. "Ouh.", murmelte ich und stengte mcih ein wenig mehr an. Ha! Maus! Leise pirschte ich mich in die Richtung an und sah mich nach der Beute um. Und da saß sie tatsächlich. Mitten auf dem Feld, anscheinend mit einem Korn beschäftigt. Wie es mir gelernt wurde schlich ich mich an sie an und verhaarte kurz, eh ich mich auf sie stürzte. Das letzte was sie von sich gab war nur ein leises Quicken, nicht mehr. Zufrieden grinsend ging ich zu Jack zurück, "Und ich soll noch jagen lernen? Also bitte.", lachte ich leise und biss in die Maus, "Hmm. Probier mal."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   Di Dez 06, 2011 5:53 pm

Der Schweif von Satsujin zuckte hin und her, "Okay. Ein paar Tage kannst du gerne bleiben. Danach werde ich jedoch weiter ziehen, bis dahin musst du dich entschieden haben. Zeibeinerleben, oder das freie Streunerleben." mit diesen Worten drehte er sich um und erblickte zwei Streuner, Babykatzen, pah. frei geborene Katzen hielten sich immer für was besseres. Sollten sich mal so lange wie Satsujin im Käfig gefangen halten lassen, mal gucken wer dann besser ist. Doch befasste er mich nicht mehr mit diesen Abschaum. "Halt einfach nicht's von diesen komischen, wild geborenen Katzen. Sie haben keine Ahnung vom Ernst des Lebens."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   Di Dez 06, 2011 6:45 pm

Ich nickte und betrachtete die zwei noch jungen Streuner. Dann sah ich wieder zu Satsujin. Noch nie hatte mich jemand so gut verstanden wie er. Noch nie. Ich würde nachsehen wie das leben als Streuner ist. Wie es ist so zu leben. Dann holte ich luft und fragte " Und wo gehen wir jetzt hin? " ich war neugierig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   Mi Dez 07, 2011 9:00 am

Satsujin nickte und überlegte, lange war er nicht mehr hier rum gtestreunert. Daher kannte er die Gegend nicht mehr so gut, wie früher. "Mir ist es egal. Erstmal brauch ich was anstendiges zu fressen. Hast du jemals eine Maus gegessen ?Sie schmecken köstlich !" miaute Satsujin offen und sah die kleine Hauskatze an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   Mi Dez 07, 2011 11:07 am

Ich sah noch einmal zu den beiden Katzen zurück jedoch nicht verächtlich ehr neugierig. ich wusste nicht wie es war in do einen "käfig" zu leben. Als Sunny eine maus fing schnurrte ich und als sie mir den rest zuschob biss ich hinein und genoss den leckeren Geschmack der meinen rasch hinunter rutschte. ich hjatte lange nichts mehr zu fressen ghabt. Ich sprng von unseren Ort herunter und prüfte die Luft. Schon bald machte ich eine Fette Maus aus und schlich mcih gesuckt an. Als ich nahe genug war sprang ich ab und landete auf der Maus. Sie gab ein leises Quiken von sich bevor sie erschlafte. ich sprang wieder hinauf und trabte zu den beiden Katzen. Ich legte die Maus ab und miaute "Du siehst hungrig aus und ich will nicht das du denkst wir können nicht nett sein nur weil wir in der Freiheit geboren wurden hingeen zu euch" ich sah die beiden an und lief dann wieder zurück zu Sunny. Mir war es egal ob sie die Maus annehmen würden oder nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   Mi Dez 07, 2011 12:57 pm

Entgeistet sah ich Jack nach und miaute, als er wieder bei mir war, "Du gibts einen Hauskätzchen tatsächlich Beute?" Für ein paar Sekunden hätte ich ihm den Hals umdrehen können, "Der Kater scheint ja ganz okay, aber...oh man." Ich schüttelte den Kopf und sah kurz zu der Kätzin, doch konnte nicht lange hinsehen. "Klar sind wir nett, aber der Kater sieht auch so aus, als würde er uns am liebsten zerfleischen.", sagte ich zu meinem Bruder und fing an mein Fell zu putzen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   Mi Dez 07, 2011 1:32 pm

"ja ich weiß, er sieht aber unterernährt aus und cih weiß nciht ob er ind er lage ist noch zu Jagen. und auserdem könnte er uns noch behilflich sein" ich sah sie an mit dem Blick du weißt
schon bei was. Als sie anfing ihr fell zu pflegen tat ich es ihr anch. mein fell brauchte jedoch länger da es länger war. ich hatte mich inzwischen daran gewöhnt es öfter als Sunny zu pflegen
aber man muss damit leben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeinerort   Mi Dez 07, 2011 1:50 pm

Ich beäugte meinen Bruder misstrauisch, "Behilflich? Ich glaube kaum.", miaute ich verwirrt und beugte mich weiter zu ihm hervor, sodass nur er es hören konnte, "Und diese kleine Ratte dort, wird ihm wohl kaum von der Seite weichen und mit der kriegst du mich nicht, das weisst du. Sonst sag ich Tschau tschau und adiö. Bei diesen komischen Wesen leben...", ich schüttelte mich angewiedert, "Nope. Vergiss es."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zweibeinerort   

Nach oben Nach unten
 
Zweibeinerort
Nach oben 
Seite 9 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Wiese hinter dem Zweibeinerort
» Zweibeinerort
» Wiese hinter dem Zweibeinerort
» Zweibeinerort
» Zweibeinerort/ FlussClan Grenze

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
WarriorCats :: Off-Play :: Geschlossene Foren :: Auserhalb der Territorien-
Gehe zu: